|  UNSERE BILDER  2008/09  |

Sa-07.03.2009    14:00     U19-Regionalliga-Punktspiel
SG DYNAMO DRESDEN - KÖPENICKER SC BERLIN     1:2 (0:1)
Spielort:   Dresden - Eisenbergerstr.1a
Copyright
Alle Inhalte unserer Internetpräsenzen unterliegen dem Urheberrecht. Weder Texte, Grafiken, Fotos noch sonstige Inhalte
dürfen ohne unsere ausdrückliche schriftliche Genehmigung anderweitig verwendet werden.
Die Rechte aller erwähnten Marken oder Warenzeichen gehören den jeweiligen Eigentümern.
Das Abspeichern der Fotos ist ohne vorherige Zustimmung der Urheber untersagt!

... Glückwunsch an die Köpenicker Kicker, doch
die 3 Gästepunkte sind *Dresdner Hausmannskost* mit Ansage !!!
... SGD-Personalpolitik: Spieler der B-Jgd. in die A, Spieler der A-Jgd. in die 2.Männer, Spieler der 2.Männer in die Erste ...

SG Dynamo Dresden

1

:

2

Köpenicker SC

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   


SGD-U19:   M.Berndt, E.Prentki Gelbe Karte, T.Krömer (46. R.Schäfer), M.Wächter (46. R.v.d.Bosch), S.Hensel,
K.Schur, M.Worbs, A.Azad (82. M.Hüppe), O.Merkel, T.Reichl, S.Zahn (55. D.Mazar)

KSC:   P.Jankowiak/1, T.Faber/2, J.Arndt/5, P.Plöger/7, H.Jahaj/8 Gelbe Karte, M.Eichhorn/14 (83. P.Schötzig/17),
D.Mahler/6, S.Wiesner/10 Gelbe Karte, S.May/16, W.Belitz/13 (87. A.Fischer/19), J.Ademi/9 (89. A.Israel/21),

Tore:   0:1 J.Ademi (29.), 0:2 M.Eichhorn (72.), 1:2 T.Reichl (80.)

Stimmen zum Spiel aus Berlin / ksc-jugendteams.gmxhome.de
Eine kleine Überraschung und vor allem eine gelungene Revanche zum Hinspiel, das 2:4 verloren ging, gelangen am Wochenende in Dresden. Auf tiefem, aber dennoch gut bespielbarem Rasenplatz entwickelte sich von Anbeginn an eine temposcharfe Partie. Ausgeglichen im Feldspiel hatte der Gast dabei die ganz klar besseren Chancen. Die beiden Angreifer Ademi und Belitz sprühten vor Einsatz und Lauffreude und waren von der Dresdener Hintermannschaft kaum zu stellen. So ergeben sich schon in der Anfangsphase für Belitz (2.) und Ademi (6.,11.) gute  Möglichkeiten in Führung zu gehen. Die beste Möglichkeit vergibt allerdings Mahler in der 12. Minute, der das Kunststück fertig bringt, einen Kopfball unbedrängt aus 5 Metern über das Tor zu setzen. In der 17. Minute ist es erneut Belitz, der nach gutem Wiesner- Zuspiel am gut reagierenden Dresdener Torwart scheitert.  Die Hausherren haben in dieser Phase des Spiels in der 13. Minute ihre beste und auch einzige Torraumszene, können aber vom wieder einmal stark spielenden Arndt gestört werden.  In der 27. Minute dann aber Glück für den KSC. Ein von Arndt etwas zu ungestüm geführter Zweikampf an der Strafraumgrenze wird vom Schiedsrichter nicht mit dem durchaus möglichen Elfmeter bestraft. Dafür dann praktisch im Gegenzug ein Freistoß nach Foul an Belitz auf der anderen Seite. Und während die Dresdener Abwehrspieler noch die Maueraufstellung diskutieren, legt Eichhorn den Ball quer zu Ademi, der aus 16 Metern überlegt einnetzen kann. Vor der Pause dann noch die Riesenmöglichkeit zum Führungsausbau, doch May scheitert am erneut glänzend reagierenden Keeper (38.).
Nach dem Wechsel und dem Wind im Rücken verstärken die Hausherren die Offensive. Die erste Möglichkeit hat jedoch erneut der KSC, doch May schließt in der 47. Minute einen Aussetzer der Dresdener Hintermannschaft zu überhastet ab. In den nächsten Minuten gelingt es aber Dynamo, die Gäste in der Defensive zu beschäftigen und die Gastgeber haben einige gute, wenn auch nicht ganz hochkarätige Möglichkeiten (52.,58.). Auf der anderen Seite bleibt der KSC bei Kontern gefährlich. In der 72. Minute kann einer zum 2:0 abgeschlossen werden. Eine feine Eingabe von May kann der einlaufende Eichhorn über die Linie drücken. Jetzt setzt sich der Gast auch wieder besser in Szene und gestaltet die Partie ausgeglichen. In der 79. Minute dann aber doch der Anschlusstreffer. Eine Eingabe rutscht Arndt über den Spann und fällt einem Dresdener Angreifer so vor die Füße, dass dieser keine Mühe hat, zu vollenden. Die Schlussphase wird dann noch einmal zur Abwehrschlacht, in der sich der KSC aber keine Blöße mehr gibt. Im Gegenteil, bei den nun vorhandenen Kontermöglichkeiten hat May in der 84 und vor allem in 88. Minute   (der Dresdener Torwart taucht bei einem Freistoß im KSC- Strafraum auf, kommt dann aber nicht schnell genug zurück) die Gelegenheit alles klar zu machen, doch sein Ball auf das verwaiste Tor kann im letzten Moment von der Linie geschlagen werden. Kurz danach ist Feierabend und der verdiente Auswärtssieg steht fest.

Stimmen zum Spiel aus Dresden / dresdner neueste Nachrichten
Dynamo ging wieder leer aus
Dynamo verlor gegen den Köpenicker SC mit 1:2. Trainer Matthias Schulz entschuldigte: "Wir haben mehrere Stützen an die zweite Männermannschaft abgegeben und waren dadurch personell gehandicapt. Durch das Fehlen von Stammkräften wie Richard Schöne, Yves Dießner, Kristof Schmid oder Philipp Zeiger war das Gefüge etwas zerrüttet. Doch die Jungs haben über 90 Minuten gekämpft, von daher kann ich ihnen keinen Vorwurf machen. Aber es hat leider nicht gereicht., die Mittel waren bissel begrenzt." Die Berliner zogen in der 29.Minute durch einen schnell ausgeführten Freistoß eiskalt in Front, während die Schwarz-Gelben noch über dessen Berechtigung diskutierten. Im zweiten Abschnitt berannten die Einheimischen pausenlos das gegnerische Gehäuse, allerdings ohne ernsthafte Torgelegenheiten zu erarbeiten und mussten das 0:2 durch einen Konter hinnehmen (70.). Tim Reichl, der vor der Pause schon eine Chance zum Ausgleich und auch nach dem Seitentausch eine günstige Möglichkeit vergab, markierte mit seinem ersten Saisontreffer das Ehrentor sechs Minuten vor dem Abpfiff. Die Vorarbeit lieferte der gerade eingewechselte Marcus Hüppe. Die Gastgeber versuchten danach noch einmal alles, aber vergebens.

... besten Dank für die freundliche *Statistik-Unterstützung* nach Berlin-Köpenick, sowie beste Grüße zum KSC !!!

(1286 Bilder geschossen / 33 davon online)

... unsere Bilder kann jeder erwerben, pro Wettkampf werden 600 bis ca. 1300 Pics geschossen,
nur eine Auswahl ist online, Anfragen nur unter folgender Kontaktadresse:
fotoanfrage@worbser.de

PRIVAT-PAGE VON WORBSER   |   DESIGN & HOMEPAGE GEPOWERT BY WORBSER  |  ALLE RECHTE VORBEHALTEN